Neuigkeiten

Hier finden Sie alle Neuigkeite und Nachrichten aus dem Bündnis Sangerhausen bleibt bunt, der interkulturellen Begegnungsstätte OASE, dem Verein Soziokultur Sangerhausen e.V. und den hiermit verbundenen Aktionen, Projekten und Initiativen.

Leserbrief zur OB-Wahl 2024

am 29.03.2024

Leserbrief zum Artikel „Wie sieht Sangerhausen 2031 aus?“ MZ Sangerhausen vom 21.03.2024

Die MZ befragte die 5 Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl zu ihrer Vision, wie Sangerhausen am Ende ihrer Amtszeit aussehen soll. Liest man sich die einzelnen Antworten durch, fällt auf, dass vier der fünf Kandidaten Vorstellungen haben, was sie in ihrer Amtszeit erreichen möchten. Bei der Antwort des Kandidaten Herrn Gehlmann wird nicht deutlich, was er als Oberbürgermeister beitragen möchte. Den Wunsch nach Frieden haben sicherlich die meisten Menschen. Allerdings stellt sich die Frage, ob er den Einfluss des Oberbürgermeisters von Sangerhausen auf das aktuelle Weltgeschehen vielleicht doch etwas überschätzt.

Außerdem behauptet er, dass massenweise Zuwanderung von jungen Männern zu riesigen Sicherheitsproblemen führe. Schaut man sich hierzu die Kriminalitätsstatistik des Landkreises Mansfeld-Südharz für das Jahr 2023 an, kann diese Behauptung als blanker Populismus entlarvt werden. Tatsächlich liegt der Anteil an Straftaten, an denen Zuwanderer 2023 beteiligt waren bei lediglich 4,14% (siehe MZ Artikel vom 23.3.2024). Herr Gehlmann stellt eine Gruppe von Menschen unter Generalverdacht, kriminell zu sein. Junge Männer aus den Ländern Syrien, Afghanistan und Nordafrika aufgrund ihrer Herkunft und ohne weitere Belege als kriminell einzustufen, ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rassismus.

Hinzu kommt, dass wir von vielen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte wissen, dass sie sich vor allem im Dunkeln in Sangerhausen nicht sicher fühlen, da sie bereits verbalen und körperlichen Aggressionen ausgesetzt waren. Auch ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden sind wichtig!

Wir wünschen uns einen Oberbürgermeister, der im Interesse aller Menschen von Sangerhausen handelt und Diskriminierung, Hass und Hetze unterlässt. Für den Frieden innerhalb Sangerhausens wäre das mit Sicherheit zuträglich.

Das Bündnis "Sangerhausen bleibt bunt"

„Toleranz wird durch den Horizont begrenzt.“Martin Müller